Projektstandorte

Wieso nicht Andere Standorte?

ISI HOME entwickelt Unikate an den Standorten Halle Saale, Leipzig, Chemnitz sowie Region Nord- und Osthessen. Dies machen wir schon seit über 20 Jahren und haben uns schon früh mit den positiven Marktrends in diesen Regionen auseinandergesetzt.

10 Gründe für Nord- und Osthessen

NORD/OSTHESSEN IST ZUKUNFTSREGION

Nord/Osthessen, im Herzen Europas gelegen, kann im internationalen Wettbewerb der Wirtschaftsräume viele Vorteile für sich verbuchen und hat sich zu einer innovativen Zukunftsregion entwickelt. Hier wohnen fast 1 Mio. Menschen und mehr als die Hälfte davon sind auch hier beschäftigt. Von Kassel bis Fulda agieren zahlreiche technologieführende Hidden Champions und internationale Global Players in den Branchen Logistik, Automotive, erneuerbare Energien, Health, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Luft- und Raumfahrt sowie Forschung- und Entwicklung.

NORD/OSTHESSEN SCHAFFT ARBEITSPLÄTZE

Der Nord/Osthessische Arbeitsmarkt erreicht einen historischen Tiefstand bei der Arbeitslosigkeit von ca. 5,5% und nähert sich damit der Vollbeschäftigung. Rund 77 % aller Arbeitnehmer sind Vollzeitbeschäftigte. Die Quote der hier tätigen Akademiker ist doppelt so hoch wie im hessischen Durchschnitt und durch Investitionen in Höhe von 200 Mio. € sollen in der Region bis 2020 rund 10.000 Menschen in der Wissenschaft arbeiten.

NORD/OSTHESSEN IST WIRTSCHAFTSMITTELPUNKT

In Nord/Osthessen betrug das Wirtschaftswachstum in den letzten 20 Jahren fast 29%. Besonders von Wirtschaftsbereichen mit guten Zukunftsaussichten sind starke Wachstumsimpulse ausgegangen.  Continental Automotive entwickelt in Bebra intelligente Technologien für Mobilität, Transport und Datenübertragung. B|Braun mit Sitz in Melsungen, beschäftigt heute weltweit über 50.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 5,4 Mrd. €. Daimler produziert in seinem Werk in Kassel Achsen und Volkswagen fertigt in Nordhessen Hybridgetriebe für Audi. Amazon hat am Standort Bad Hersfeld in beiden Logistikzentren mehr als 4.000 Mitarbeiter beschäftigt, die dafür sorgen, dass bestellte Waren weltweit versendet werden.

NORD/OSTHESSEN IST ENERGIE-VORREITER

Nord/Osthessen ist europaweiter Vorreiter der Energiewende und die Wiege der deutschen Energietechnik für dezentrale Energien. Über 120 Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Dienstleister aus der Energiebranche haben sich zum Kooperationsnetzwerk deENet zusammengeschlossen. Bis 2020 sollen mehr als 20.000 Menschen in der Region in dieser Branche arbeiten. Zu den Akteuren gehört etwa das Unternehmen Viessmann, das Heizgeräte auf Biomasse- und Solarthermie-Basis, Wärmepumpen, Biogasanlagen, Blockheiz- und industrielle Großkraftwerke baut.

NORDHESSEN IST AUTOBAHNDREHKREUZ

Nordhessen ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden. So verlaufen sowohl die nationale Nord-Süd-Verbindung (A7/A5) als auch die West-Ost-Verbindung (A44/A4) durch die Region. Seit April 2013 verfügt die Region über einen modernen Regionalflughafen, den Kassel Airport. Im Bereich der Schienenwege glänzt die Region durch gute Anbindung. Der Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe ermöglicht mit 250 An- und Abfahrten pro Tag den Frankfurter Flughafen auf direktem Wege und in kürzester Zeit zu erreichen. Damit ist auch der direkte Anschluss an ein internationales Luftdrehkreuz gegeben.

NORD/OSTHESSEN IST NATUR PUR

Nordhessen ist genau das Richtige für Naturliebhaber – malerische Fachwerkstädte umgeben von Wäldern, Feldern, Flüssen und sanften Mittelgebirgszügen. Hier ist man mitten im Grünen. Doch die Region ist nicht nur etwas für Erholungssuchende, sondern bietet eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten, wie Wandern, Radfahren, Schwimmen, Surfen oder den Aufenthalt in einem der zahlreichen Natur-, Tier- und Erlebnisparks. Der 5.738 ha große Nationalpark Kellerwald-Edersee beherbergt die „Alten Buchenwälder Deutschlands“, die 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurden.

NORD/OSTHESSEN IST FAMILIENFREUNDLICH

Bildung und Erziehung beginnen in der Familie. Die Familie ist der erste Bildungsort eines Kindes und somit für die ersten Lebensjahre auch der wichtigste. Um Familie und Beruf zu managen, werden in Nord- und Osthessen Strategien und Konzepte entwickelt, um zusätzliche Bildungsorte wie Tageseinrichtungen und Kindertagespflege zu schaffen. Die Stadt Frankenberg erhielt 2015 für seine Konzepte zur Kinderbetreuung das Prädikat „Hessens Familienstadt mit Zukunft“.

NORD/OSTHESSEN IST SCHLAU

Ob hochqualifizierte Spezialisten oder Forscher, junge Akademiker oder vielversprechende Talente – Nordhessen hat jede Menge kreative Köpfe zu bieten. Schließlich bildet Hessen in den für die Wirtschaftskraft des Landes wichtigen Disziplinen Informatik, Ingenieur- und Naturwissenschaften mehr Nachwuchs aus als der Bundesdurchschnitt. Die Universität Kassel setzt vor allem mit ihren technischen und naturwissenschaftlichen Studiengängen bundesweit Maßstäbe für anwendungsorientierte Forschung. Dabei fließen die wissenschaftlichen Erkenntnisse der Hochschule als Neuentwicklungen direkt in die betriebliche Praxis insbesondere mittelständischer Unternehmen ein.

NORD/OSTHESSEN IST KULTUR

Die Region bietet Lebensfreude pur und Lebensqualität satt: Herzliche Menschen, idyllische Natur, romantische Dörfer, traditionelle Volksfeste, vielfältige Kultur, erholsame Heilbäder und viele tausend andere Möglichkeiten zum Erleben, Entdecken, Genießen und Entspannen. Zu den kulturellen Highlights zählen die documenta in Kassel – die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die überregional bekannten Bad Hersfelder Festspiele, die Grimmwelt, die u.a. die Märchen der Brüder Grimm beleuchtet und viele weitere Museen, Sehenswürdigkeiten, Theater und Varieté.

NORD/OSTHESSEN IST IHR KAPITAL

Nordhessen glänzt mit seiner zentralen Lage und der sich ständig weiterentwickelnden Infrastruktur. Kassel wurde in 2011 zur dynamischsten Großstadt Deutschlands gekürt. Dies spiegelt sich auch im Immobilienmarkt wider. Die Mieten am Wohnungsmarkt ziehen in Nordhessen, besonders in Ballungsräumen, kräftig an.

 

Quellen: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, www.regionnordhessen.de, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

10 Gründe für Halle (Saale)

STADTLEBEN TRIFFT NATUR

Fast jeder zweite Quadratmeter dieser Stadt ist grün. Es gibt keinen Punkt, von dem aus Sie länger als 15 Minuten in den nächsten Park brauchen. Die Fläche der öffentlichen Grünanlagen hat sich in den letzten fünfzehn Jahren um ca. 150 Hektar vergrößert. Insgesamt sind rund 7.000 Hektar der Stadt Grün-, Freizeit- oder Sportflächen. Zusammen mit den fast 47 Quadratkilometern Wasserfläche der Saale ergibt dies einen unbezahlbaren Erholungs- und Freizeitwert.

TOP 10 WIRTSCHAFTSMETROPOLE

Der Wirtschaftsraum Halle/Leipzig ist nach Berlin der zweitgrößte in Ostdeutschland und gehört zu den TOP 10 der Investregionen Deutschlands. Der Dreiklang aus Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft ist die Basis für den Erfolg der Händelstadt. Im 50-km-Radius leben und arbeiten hier 1,7 Mio. Menschen. Halles Leistungsstärke zeigt sich mit einer flexiblen, anpassungsstarken Wirtschaftsentwicklung, die von einer hochmodernen Infrastruktur und Verbindungen zu wichtigen europäischen Metropolen und Wirtschaftszentren profitiert.

BEDEUTENDER BILDUNGSSTANDORT

Die Zahl der in Halle eingeschriebenen Studenten steigt seit dem Jahr 2000 kontinuierlich an. Jährlich studieren an drei Hochschulen über 21.000 Studenten. Damit zählt Halle zu den großen Unistädten Deutschlands. Die Saalestadt ist außerdem dank seiner Universitäten und zahlreicher Institute eine der bedeutendsten Wissenschafts-, Bildungs-, Forschungs- und Innovationsstandorte in Sachsen-Anhalt.

FAMILIENGRÜNDER

Seit 2006 haben in Halle 14 neue Kindergärten eröffnet. Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der in den Kindergärten betreuter Kinder um 3.000 gewachsen. Durch den Neu- und Erweiterungsbau werden stetig neue Betreuungsplätze geschaffen. Jährlich werden insgesamt ca. 90 Millionen Euro in die 120 Kindertagesstätten investiert.

HALLE ZIEHT AN

Entgegen der allgemeinen Erwartung, ist die Zahl der Privathaushalte in Halle in den letzten 5 Jahren um 9.000 gestiegen. Das liegt zum einen an kleineren Haushalten und zum anderen an mehr Wohnflächenbedarf pro Kopf.

HALLES WOHNUNGEN SIND BEGEHRT

Der Wohnungsleerstand in Halle ist in den letzten 7 Jahren um insgesamt 3600 Einheiten gesunken und damit drastisch zurückgegangen (ca. 2,4 %).

LEBENSQUALITÄT

Halle wächst in den beliebten Stadtteilen stark. In den letzten zehn Jahren gewannen die Viertel „Südliche und Nördliche Innenstadt“ jeweils etwa 4.000 und das „Paulusviertel“ 2.200 Einwohner. Mit der dynamischen Einwohnerentwicklung geht ein neues Leitkonzept der Stadt Halle zur Stadterneuerung und des Stadtumbaus einher, um die gesamte Stadt in allen Gebieten für seine Einwohner moderner zu machen und die Lebensqualität weiter zu steigern.

KULTURHAUPTSTADT

Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts – so wird Halle (Saale) auch genannt. Hier trifft 1200-jährige Geschichte auf spannende Gegenwart: Burgen, Museen, Kirchen, Parks, die Ufer der Saale und unzählige weitere Sehenswürdigkeiten in Halle (Saale) laden zum Verweilen ein.

HALLE WIRD EXKLUSIV

Mittelständische Unternehmen schaffen neue Arbeitsplätze, die Universität gilt als exzellent, die starke Industrie sorgt für hohe Wachstumsraten. Für den Immobilienmarkt heißt das: Das Wohnangebot bleibt knapp, obwohl in der Stadt kräftig modernisiert, saniert und neu gebaut wird. Die Mieten steigen, die Kaufpreise für Immobilien ziehen an. Und das in allen Lagen der Stadt. Der ­Immobilienpreisspiegel für Sachsen und Sachsen-Anhalt listet Halle immer unter den ersten drei – mal vor Dresden, mal vor Leipzig und so gut wie immer vor Magdeburg.

WERTVOLLES INVESTMENT

Die durchweg positive Stadtentwicklung macht den Wachstumsstandort Halle (Saale) im Hinblick auf Mietrenditen und Wertsteigerung für Kapitalanleger besonders attraktiv. Die Kaufpreise für Kapitalanleger sind moderat und die Durchschnittsmieten hoch. Capital.de meint: „Halle verblüfft den Rest der Republik. Seit drei Jahren boomt die Stadt“.

 

Quellen: Amt für Bürgerservice Halle, Landesamt für Statistik und Wahlen Sachsen-Anhalt, www.sachsen-anhalt-tourismus.de, Mikrozensus, Capital Wirtschaftsmagazin, Wikipedia, dubisthalle.de, Empirica-Institut

 

10 Gründe für Leipzig

LEIPZIG IST WACHSTUM

Das rasante Wachstum der Stadt Leipzig seit mehr als einem Jahrzehnt verblüfft Einheimische und Auswärtige gleichermaßen. Seit Leipzig im Jahr 2000 die heutige Ausdehnung erreicht hat, nahm die Bevölkerung um rund 100.000 Personen zu, die Einwohnerdichte kletterte von 1.615 auf 1.949 Einwohner je Quadratkilometer. Ca. 579.500 Personen hatten am Jahresende 2016 ihren Hauptwohnsitz in Leipzig, 11.700 mehr als ein Jahr zuvor.

LEIPZIG IST BELIEBT

Klarer Sieger der neuen Umfrage zur Wohnungszufriedenheit ist die Stadt Leipzig. Laut einer vom Meinungsforschungsinstitut GfK durchgeführten repräsentativen Studie ist Leipzig der neue „Hotspot des Ostens“. In keiner anderen deutschen Großstadt sind die Einwohner so zufrieden wie hier.

LEIPZIG IST WIRTSCHAFTSMITTELPUNKT

Aus den Werken von BMW, Porsche, Siemens, aber auch vieler Mittelständler kommen Weltmarktprodukte. Der Express-Logistiker DHL und viele Branchenpartner geben dem Warenfluss rund um die Uhr Tempo und Richtung. Laut einem Logistik-Ranking unter den 28 Logistikunternehmen der Bundesrepublik liegt Leipzig inzwischen unter den Top 3!

LEIPZIG IST AUFSTEIGER NR. 1

Seit der Erstauflage des vom Wirtschaftsmagazin Capital in Auftrag gegebenen Capital-Rankings im Jahr 2001 hat sich Leipzig um 45 Plätze verbessert und ist damit der Topaufsteiger der vergangenen zehn Jahre. Mittlerweile erzielt Leipzig Platz drei der wirtschaftsstärksten Städte Deutschlands.

LEIPZIG IST SCHLAU

Leipzig ist eine der beliebtesten Studentenstädte Deutschlands. Zum Lernen und zum Leben. Auch ein Treffpunkt für Denker und Intellektuelle war und ist Leipzig. Die Universität Leipzig mit seinen über 28000 Studierenden gehört nach dem sogenannten Shanghai-Ranking zu den 200 besten Universitäten der Welt. Im Academic Ranking of World Universities 2016, wurde die Hochschule im Bereich der Plätze 151 bis 200 eingeordnet und zählt damit zu den Top 14 Deutschlands.

LEIPZIG BIETET WOHNRAUM

Leipzig ist im langjährigen statistischen Mittel mit 87% Miethaushalten eine Mieterstadt. Das Foreign-Direct-Investment-Magazin der Financial Times Group wählte Leipzig innerhalb der Studie „European Cities & Regions of the Future 2014/15“ in vier Kategorien unter die Top-Ten-Standorte Europas. Gewürdigt wurden insbesondere die erfolgreiche Ansiedlungsstrategie, sowie die Bereiche Human Capital und Lifestyle.

LEIPZIG IST ZUKUNFT

Nirgendwo in Deutschland ist der Anteil junger Haushalte so hoch wie in Leipzig. Das geht aus einer Analyse von Daten zur Bevölkerungsstruktur hervor, die das Marktforschungsinstitut GfK veröffentlichte. In 20 Prozent aller Leipziger Haushalte ist der sogenannte Haushaltsvorstand noch keine 30 Jahre alt.

LEIPZIG SCHAFFT ARBEITSPLÄTZE

Vor allem junge Menschen und Familien ziehen nach Leipzig, weil hier innovative Branchen ständig neue Arbeitsplätze schaffen und Perspektiven eröffnen. Nach erfolgreichem konjunkturellen Jahresstart legt die regionale Wirtschaft erneut zu. 57 Prozent der Unternehmen – mehr als je zuvor – beurteilen ihre Geschäftslage mit gut. Die Arbeitslosigkeit in Leipzig geht dagegen stetig zurück. Mitte 2016 lag die Arbeitslosenquote bei 7,7 Prozent und damit 1,3 Prozentpunkt niedriger als ein Jahr zuvor. Das ist der niedrigste Stand seit 1991.

LEIPZIG IST FAMILIENFREUNDLICH

Mit der Initiative „Familienfreundliches Leipzig hat der Leipziger Stadtrat einen Aktionsplan für eine kinder- und familienfreundliche Stadt Leipzig konzipiert. Vorallem Investitionen in Bereichen wie Bildung, Betreuung, Gesundheit oder Wohnen sollen dazu beitragen, die Stadt für junge Menschen attraktiver zu machen und ihnen die Entscheidung zur Familiengründung zu erleichtern.

LEIPZIG IST GRÜN

Leipzig ist bekannt für seine grünen Wege, die direkt vom Stadtzentrum in alle Himmelsrichtungen durch ausgedehnte Parks bis zum Stadtrand führen und zusammen mit den Flussauen und Seen zu großen Erholungsgebieten verschmelzen. Die Freiraumstrategie der Stadt Leipzig unter dem Titel „Lebendig grüne Stadt am Wasser“ sorgt zudem für eine stetige Erweiterung des Stadtgrüns und der Gewässer für mehr Umwelt- und Lebensqualität.

Quelle: www.Leipzig.de, Meinungsforschungsinstitut GfK, Wirtschaftsmagazin Capital, Foreign-Direct-Investment-Magazin

10 Gründe für Chemnitz

CHEMNITZ ZIEHT AN

Die Stadt Chemnitz konnte im vergangenen Jahr den positiven Trend der Vorjahre fortführen und hat die Einwohnerzahl konstant gehalten. 2019 lebten hier ca. 7000 Menschen mehr als noch 2011. Die Stadt profitiert von Zuwanderung und Geburtenüberschuss. Im gleichen Zeitraum stieg auch die Anzahl der Haushalte. Der Zuwachs ist vor allem unter den jüngeren Altersgruppen der zwischen 21- und 39-Jährigen zu finden. Darunter sind auch zunehmend Rückkehrer oder Pendler, die sich für Chemnitz nicht nur als Arbeitsort, sondern auch als Lebensmittelpunkt entscheiden.

CHEMNITZ VEREINT GRÜNDERKULTUR MIT ERFINDERGEIST

Chemnitz ist eine Forscherstadt. Aber seit 1995 wurden hier auch über 7.000 erfolgreiche neue Unternehmen gegründet, eine einzigartige Mischung aus Denkern und Machern. Neben dem Volkswagen-Motorenwerk, ThyssenKrupp, Continental, Siemens und IBM gehören auch große Ausländische Investoren zu den führenden Chemnitzer Unternehmen. Dies ist den überzeugenden Branchenkompetenzen vor Ort, sowie attraktiven Ansiedlungsbedingungen zu verdanken.

CHEMNITZ IST ZUKUNFT

Die drittgrößte Stadt Sachsens ist bereits eine der führenden Forschungs-, Industrie- und Technologiestandorte Deutschlands. Laut Wirtschaftswoche-Ranking gehört Chemnitz zudem zu den wachstumsstärksten Städten Deutschlands. Dafür sind nicht nur die Technische Universität und eine Vielzahl von Forschungseinrichtungen ein Beleg. Die stetig gewachsene mittelständisch geprägte Industriestruktur der Stadt lebt von ständiger Innovation und Erneuerung. In Verbindung mit einer sehr hohen Dichte an qualifizierten Fachkräften sind dies die Grundlagen der Zukunftsfähigkeit des Standortes Chemnitz.

CHEMNITZ IST MITTELPUNKT

Viele Wege führen nach Chemnitz: Wer in hier lebt oder arbeitet, ist mittendrin: Im Zentrum eines hervorragenden Autobahn- und Linienverkehrnetzes, das eine perfekte Anbindung an die internationalen Flughäfen in der Umgebung und an Großstädte in unmittelbarer Nähe wie Dresden, Leipzig, Erfurt und Prag ermöglicht.

CHEMNITZ SCHAFFT ARBEITSPLÄTZE

Die Arbeitslosigkeit hat sich in den letzten 10 Jahren halbiert. Pro Jahr arbeiten hier etwa 1.000 Beschäftigte mehr in sozialversicherungspflichtigen Jobs. Über 18.500 Unternehmen aus IT, Technik, Forschung und Entwicklung sorgen dafür, dass mehr als 110.000 Menschen, darunter 16% Hochqualifizierte, hier einen guten Job machen können.

CHEMNITZ IST KULTUR

Chemnitz nennt sich selbstbewusst Stadt der Moderne – lebendig, dynamisch und für neues offen. Die lebhafte Kulturszene mit vielfältiger Museen- und Theaterlandschaft sowie zahlreichen Jazzclubs und Kleinkunstbühnen in verführt zum Kulturgenuss. Die Chemnitzer Kultur trägt zur allgemeinen  Lebensqualität bei, macht die Stadt auch für junge Menschen attraktiver und stellt zudem einen bedeutenden Standortfaktor dar. Nicht ohne Grund hat sich die Stadt Chemnitz nun auch als Europäische Kulturhauptstadt 2025 beworben.

CHEMNITZ IST SCHLAU

Im Zeitraum von 2011 bis 2016 wuchs die Anzahl der an der TU eingeschriebenen Studenten um ca. 10 %. Heute studieren hier bereits ca. 11.500 junge Menschen an 8 Fakultäten. Das Studienangebot beinhaltet sowohl klassische, als auch moderne Studiengänge, wie Micro and Nano Systems, Medical Engeneering, Regenerative Energietechnik oder Technologiefusion. Neben Studierenden finden in Chemnitz auch Schüler, Gymnasiasten, Azubis und sogar Volkshochschüler einen Bildungsstandort magna cum laude vor. Hier finden moderne Unternehmen die Fachkräfte von morgen.

CHEMNITZ IST FAMILIENFREUNDLICH

Viel Spielraum für junge Familien, Garantierte Kita-Plätze, kurze Wege innerhalb der Stadt, 1000 Hektar Parks und Wiesen zum Spielen und Toben sowie 111 städtische Spielplätze machen es Familien in Chemnitz kinderleicht, sich wohlzufühlen. Zudem fördert die Stadt Chemnitz zahlreiche Angebote und Leistungen für Familien, Kinder und Jugendliche.

CHEMNITZ IST GRÜN

Pro Kopf freuen sich die Chemnitzer über ca. 27 km² öffentliche Grünfläche. Das entspricht zusammengenommen einer Fläche von 665 Fußballfeldern und ca. 11 % der Stadtgebietsfläche. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl ist das stattlich, denn jedem der 247.000 Einwohner stehen somit insgesamt 101 m² Grünfläche zur Verfügung, zum Erholen, Spazierengehen, Picknicken, Spielen und Toben. Die grüne Lunge von Chemnitz ist ohne Frage der Chemnitzer Stadtpark. Er erstreckt sich auf einer Fläche von 588.015 m². Hinzu kommen viele Waldgebiete, wie der Harthwald, Küchwald und Zeisigwald und viele weitere kleine Naturoasen.

CHEMNITZ IST IHR KAPITAL

Der gestiegenen Wohnraumnachfrage steht ein sinkendes Wohnraumangebot gegenüber. Von 2007 bis 2014 sank der Wohnungsleerstand um über 22 %. Diese Verknappung macht sich gleichzeitig in der Entwicklung der Mieten bemerkbar. In der Wohnkategorie Gehoben/Luxus stiegen die Mieten in den letzten 4 Jahren um 22 %.

Quellen: Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft, www.chemnitz.de; Mietspiegel Chemnitz 2012-2016, Statistisches Landesamt Sachsen